Dramatisches Licht im Dachsteingebirge

Es war eine spontane Entscheidung. Ich hatte kurzfristig ein paar Tage zur freien Verfügung und so wälzte ich Karten und Wanderführer um ein Ziel zu finden wo ich diese Tage

Share
Wieder zurück aus dem Dachsteingebirge

Ich verbrachte die letzten zwei Tage im Dachsteingebirge mit Ausgangspunkt Gosausee. Für die Nacht stand mir die Adamekhütte zur Verfügung. Es war eine spontane Tour und der Wetterbericht sagte sehr

Share
Neues Video! Sonnenaufgang im Gesäuse

Schon etwas länger her aber trotzdem gut. Ein sehr kurzes Video über den magischsten Moment den ein Tag hervorbringen kann, den Anbruch eines neuen Tages. Das wundervolle Gefühl das man

Share
Ysperklamm – Wieder neu entdeckt

Ich bin jedes Jahr mehrmals in der Ysperklamm unterwegs. Sie ist atemberaubend, mystisch und einfach zu fotografieren. Mit einfach meine ich, man hat Platz. In vielen Klammen ist Platz ja

Share
Zum umkehren gezwungen!

Diese kleine Tour hatte ich nun schon lange geplant aber bislang noch nicht umsetzen können. Es war eine Wanderung von ca. 2 Stunden zum Trämpl, ein ca. 1400 Meter hoher

Share
Der Klang von Regentropfen

Ich habe heuer schon einige Fototouren unternommen und auch ein paar wundervolle Eindrücke, in Form von Bildern, mit nach Hause genommen. Aber der Großteil wurde regelrecht von der Natur weggespült.

Share
Das Licht ist ein Genie!

Genie ist ein Licht, das die Finsternis sichtbar macht, wie ein Blitz, der den Tempel des Wissens in Trümmer legen kann – und nicht wie ein Wachskerzchen, das auf dem

Share
Salzatal – die Neugier wurde geweckt

Bei einem meiner Fotoworkshops bekam ich von einem Teilnehmer den Tipp von der Prescenyklause. Als er mir die Fotos zeigte, musste ich einfach dahin. So begab ich mich am Nachmittag

Share
Landschaftsfotografie in aller Ruhe?

Als Natur und Landschaftsfotograf hat man ja den Ruf, dass man sich bei seiner Arbeit die Zeit nimmt die notwendig ist, um zu einem ansprechenden Ergebnis zu kommen. Aber es

Share
Ein Wochenende auf der Ennstalerhütte – Teil 2

Das Gewitter zog sich bis weit in die Nacht hinein. Gegen 1:30 Uhr wurde ich das erste Mal wach. Das Gewitter, beziehungsweise der heftige Regen, hatte sich gelegt. Was allerdings

Share